MTB in Chemnitz #1: Zeisigwald

Ab in die Garage, rauf aufs Rad und ab geht’s. Nicht eine Ampel und keine 5min Fahrt trennen mich und feinster Mountainbike Spaß, wenn ich bei meinen lieben fast Schwiegereltern in Chemnitz untergebracht bin.

Der Zeisigwald liegt sozusagen direkt vor der Haustür – und wie oft habe ich eine große Entdeckungstour Richtung Augustusburg oder Zschopau gestartet und bin doch “nur” im Zeisigwald hängen geblieben?! Hier kreuzt sich ein Singletrail mit dem nächsten und obwohl der Fuchsberg und Beutenberg eher Hügel als alles andere sind (ca. 40 hm), lohnt sich jeder wiederholter Abstecher.

Grund sind die immer flowigen und irgendwie doch abwechslungsreichen Trails:

  • Mount Fox Trail (zunächst ein bisschen lose und steil, dann treten und durch Bäume und Bodenwellen schlängeln)
  • Mount Fox Downhill (kürzester und steilster Weg nach unten direkt am Steinbruch)
  • Beutenberg Trail (mein Favorit: flowig, schmal, lang und am Ende mit sehr naturnahen Anliegern und Bodenwellen “ausgebaut”)
  • Pizza Trail (Mini-Jumpline die wirklich Spaß macht! Danach wieder ordentlich treten)
  • Soldatentrail (KOM-Jagd mit dem XC Bike)

Aber eigentlich ist jeder Verbindungsweg ein eigener Trail, so dass jeder Meter einem ein Grinsen ins Gesicht zaubern lässt. Und einen schönen Aussichtspunkt gibt es auch noch: Die Spitze des Fuchsbergs bietet ein verstecktes Minipanorama von Chemnitz.

Lange Rede kurzer Sinn: Hier macht das Biken Spaß. Doch seht einfach selbst – ein kurzes Herbst Edit vom Lieblingsabschnitt des Beutenberg Trails:

Du willst es kurz und loose?

 

Link zur Strava Aktivität

 

PS: Ich bin gespannt, wann ich dann doch mal über die Grenzen des Zeisigwaldes hinauskomme. Habe das Gefühl, auch das wird sich lohnen. Ich werde berichten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.