Richtungsweisend

Es ist kalt, das Thermometer steht bei -2°C. Die Landschaft ist weiß mit Raureif überzogen, der Himmel bedeckt. Es ist so ein Tag, der nicht über das diesige Licht der Morgendämmerung hinaus kommt. Er scheint eingefroren zu sein. Wo bin ich? Auf der Straße. Auf dem Rad. Abgesehen vom Geräusch der rollenden Hochprofilfelgen und einem leisen Klackern der laufenden Kette ist nichts zu hören. Nach 27 Minuten liegen die ersten gut 15 Kilometer hinter mir und innerlich freue ich mich auf die kommenden Stunden, die ich durch diese Atmosphäre fahren kann. Zugegeben bin ich nicht sicher warum, aber es ist doch einfach so: Manchmal blicke ich aus dem Fenster und das Leben zieht mich in eine ganz bestimmte Richtung, auf ganz bestimmte Straßen und Wege, auf dem Rennrad, Crosser oder MTB.

Aktivität

[strava id=”793382056″]

[windsor_strava_athlete_single_activity activityid=”793382056″ zoom=”12″]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.