Ruhpolding 2017 mit dem MTB

Unternberg MTB
Unternberg in Ruhpolding

Nach dem wir im letzten Jahr mit dem Rennrad in Ruhpolding waren, war es in diesem Jahr an der Zeit, die Wege abseits der asphaltierten Straßen mit dem MTB zu erkunden. Das Ghost AMR 7500 aus 2011 hat dafür eigens eine neue XT-Bremsanlage bekommen, eine gute Investition, wie sich im Laufe der 7 Tage; 11.439 Höhenmeter; 444,9 km und 26:12 h Bewegungszeit mehr und mehr herausgestellt hat.

Tag 1

Anreisetag sollte nicht Ruhetag bedeuten, sondern schon mindestens Warmup! Also ging es nach der Ankunft und kurzem Sachensortieren in der Unterkunft direkt auf das MTB und rauf auf dem Unternberg- nach gut 800 Höhenmetern ist man doch schon angenehm vorgewärmt für die nächsten Tage.

Ruhpolding 2017 mit dem MTB – Tag 1

Tag 2

Nun folgte sogleich eine schöne Eingewöhnungstour mit langer Tragepassage- ich habe es eben so gewollt. Es ging von der Hinteralm zur Hofalm, nach Bergen und über Siegsdorf zurück nach Ruhpolding und nochmal hinauf, nun zur Thoraualm.

Ruhpolding mit dem MTB – Tag 2

Tag 3

Von der Nachbarin wurde gestern beim Radputzen die Stoißeralm empfohlen. Der beschriebene Weg dorthin wurde heute sogleich abgefahren und ja, die Stoißeralm ist ein besonderer Ort. Für weitere Höhenmeter ging es anschließend wieder hinauf zur Winklmoos.

Ruhpolding mit dem MTB – Tag 3

Tag 4

Heutiges Ziel: Steinplatte. Den Weg dorthin werde ich schon finden, so der Gedanke. Das hat dann auch geklappt und auf dem Rückweg konnte ich noch einen Blick auf die Wildalm werfen.

Ruhpolding mit dem MTB – Tag 4

Tag 5

MTB Rauschberg
Rauschberg

Eine kurze Runde sollte es werden, war es auch, aber unter 1000 Höhenmeter geht eben nichts. Der Rauschberg hat es mit seinen steilen Anstiegen in sich, bietet auf auch feinste Aussichtspunkte auf dem Weg bergauf.

Ruhpolding mit dem MTB – Tag 5

Tag 6

Von der Winklmoosalm ging es heute rüber zur Loferalm und über eine schöne Abfahrt nach Unken. Der Rückweg über Inzell ist allerdings nicht sehr empfehlenswert. Die Straße ist stark befahren und abseits der Straße ist kaum Vorankommen.

Ruhpolding mit dem MTB – Tag 6

Tag 7

Heutal Ruhpolding
MTB im Heutal

Heute führte mich der Weg erst ins Heutal, das ich gestern als interessanten Ort auf der Karte identifiziert habe. Hier gibt es sicher noch einiges zu entdecken, meine Route führte mich aber weiter zur Winklmoosalm, nochmal den Trail fahren, den ich hier einige Tage zuvor gefunden hatte. Weiter ging es durch das Wappbachtal zur Eschlmoos und nach Bergen. Auf dem Rückweg musste ich Ruhpolding nochmal Richtung Bründlingalm verlassen und ich kam ein zweites Mal in Bergen raus- auf den Pfaden nach Ruhpolding riss dann das Schaltauge ab und ich musste meine Tour leider etwas vorzeitig beenden- zum Glück war ich in der Nähe unserer Unterkunft.

Ruhpolding mit dem MTB – Tag 7

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.