MTB Rennen Branitz 2017 – Volles Risiko!

“Nicht mein Tag”, mit diesem Gefühl bin ich gestern eingeschlafen, heute aufgewacht und durch den ersten Schnee dieses Jahres zum 5. Lauf der MTB Lausitz Serie 2017 gefahren. Das hat ganz persönliche Gründe. In Branitz angekommen bin ich zwei Runden auf der Wettkampfstrecke gefahren. Ich war mal wieder von den Trails überrascht, die man um Cottbus eigentlich nicht erwarten würde.

Kurz vor dem Start wurde verkündet, dass meine persönliche Hauptkonkurrenz 5 Sekunden früher starten sollte als ich. Noch gar nicht ganz sicher ob das ein Problem sei und wie ich damit umgehe, fiel auch schon für mich der Startschuss und so blieb keine weitere Zeit zum Überlegen- volles Risiko in die erste Kurve und- da blockierte aus irgendeinem Grund auch schon das Vorderrad auf der mit Laub bedeckten Straße. Zu meiner Verwunderung ging es geradewegs über den Lenker und mit dem Gesicht voran auf den Boden. Einen Moment später saß ich aber auch schon wieder im Sattel. Das Kinn fühlte sich blutig an, der rechte Daumen leicht gestaucht- jetzt fehlte es nur an Überholmöglichkeiten. Jede Chance nach vorn aufzuschließen war verspielt, also fuhr ich mein Rennen in einem noch halbwegs angenehmen Pulsbereich und schließlich sogar auf Platz zwei in meiner Wertungsklasse.

Klasse Rennen, schöner Tag! Die leichten Schmerzen werden ganz sicher schnell vergehen.

MTB-Rennen Branitz 2017
Anstieg

Links:

http://mtb-lausitz.de

MTB-Rennen Branitz 2017

2 Gedanken zu „MTB Rennen Branitz 2017 – Volles Risiko!

  1. Rob H. Antworten

    Autsch. Passiert. Die Ecke kenne ich auch nicht weiter. Noch nie dort im Wald gewesen. Sollte man wohl nachholen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.