MOL Cup 2018: 3. Mittenwalder Altstadtrennen – Platz 13

Nun, bei der 3. Ausrichtung des Mittenwalder Altstadtrennens wollte ich auch dabei sein, kann doch der Sieger ein waschechtes Schwein mit nach Hause nehmen. Sonst ist Kopfsteinpflaster ja überhaupt nichts für mich, also ging es schon mal mit dem Crosser und 28er Reifen an den Start.

Leider kam ich nicht sofort in die Pedalen und erkannte den Ernst der Lage dann auch zu spät. Ein Aufschließen an die Spitze war schon nach einer halben Runde nicht mehr möglich. Ich kam dann aber doch gut ins Rennen als Einzelzeitfahren. Über die Zeit habe ich dann ein paar Begleiter eingesammelt, allerdings auch völlig den Überblick über das Rennen verloren. So war ich dann doch auf Position 10 vorgestoßen, als mich 3 meiner Mitfahrer vor dem Ziel noch überholten.

Für mich eine überraschend schöne Veranstaltung, die im nächsten Jahr wieder besucht werden möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.