Lausitzcup #5 2018: EZF Großräschen 13. Seenland 100 (21 km) – Sieg

Nachdem der Leistungsmesser am Zeitrad vermutlich seit dem Wechsel des Kettenblatts nicht mehr die korrekten Werte anzeigt, musste ich mich mal wieder ganz auf mein Gefühl verlassen. Ich habe das Zeitfahren von daher einfach nur genossen, ein echt schöner Rundkurs, den man trotz ein paar Ecken und Ösen sehr zügig fahren konnte. Und was soll ich sagen, es hat gut funktioniert! Die letzten Wochen habe ich mich schon etwas verrückt gemacht, weil die gemessene Leistung nicht gepasst hat. Hier war nun alles in Ordnung. Sieg, wieder sehr glücklich darüber.

Leider kam Tino nicht ins Ziel, aber ggf. wäre mit einem zweiten Platz auch alles in Ordnung gewesen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.